Telefon: 04101 376877
Richtig Blutdruck messen und Fehler vermeiden
AdobeStock/Superingo
Symbolbild

Bluthochdruck gilt als stiller Killer, denn er bleibt meist lange Zeit unbemerkt. So messen Sie den Blutdruck richtig und behalten Ihre Werte im Blick.

Etwa 20 bis 30 Millionen Bundesbürgerinnen und Bundesbürger leiden unter Bluthochdruck (Hypertonie). Nur vier von fünf Betroffenen wissen von ihrer Krankheit. Denn ein hoher Blutdruck macht häufig erst einmal keine Beschwerden. Man fühlt sich mitunter sogar besonders leistungsfähig und vital.

Dabei ist es wichtig, erhöhte Blutdruckwerte zu senken, da Bluthochdruck auf Dauer die Gefäße schädigt. Er gilt als Risikofaktor Nummer 1 für Herz-Kreislauf-Erkrankungen, die wiederum für die meisten Todesfälle hierzulande verantwortlich sind. Auch Schlaganfälle, Nieren- und Augenschäden können die Folge von Bluthochdruck sein. Die gute Nachricht: Mit einem gesunden Lebensstil und Medikamenten lassen sich erhöhte Blutdruckwerte in der Regel gut in den Griff bekommen.

Um Probleme mit dem Blutdruck rechtzeitig zu erkennen, sind Blutdruckmessungen ein wichtiger Bestandteil der ärztlichen Vorsorgeuntersuchungen. Daneben ist es sinnvoll, die Werte auch selbst im Blick zu behalten und regelmäßig den Blutdruck zu kontrollieren.

Wann und wie oft Blutdruck messen

Viele Menschen haben einen erhöhten Blutdruck, ohne dass es dafür eine klare Ursache gibt. Zudem ist es normal, dass die Werte tages- und leistungsabhängig schwanken. Mit einer einzigen Blutdruckmessung im Leben ist es daher nicht getan. Hinzu kommt, dass die Gefäße mit den Jahren an Elastizität verlieren. Dadurch steigt der Druck in den Blutgefäßen unweigerlich an. Deshalb hat jede und jeder Zweite ab 60 Jahren erhöhte Werte.

Erste Anzeichen für einen hohen Blutdruck können eine rote Gesichtsfarbe, Klopfen in den Schläfen, leichte Kopfschmerzen und Luftnot bei Belastung sein. Regelmäßige Messungen sind also sinnvoll, um die Erkrankung entweder auszuschließen oder im Blick zu behalten:

  • Ab 40 Jahren sollte mindestens einmal im Jahr der Blutdruck kontrolliert werden.
  • Ab 50 Jahren stehen mindestens zwei Blutdruckmessungen pro Jahr an.
  • Wer Angehörige mit Bluthochdruck hat und damit familiär vorbelastet ist, sollte seinen Blutdruck spätestens ab dem 30. Lebensjahr wiederholt prüfen.
  • Besonders wichtig für die werdende Mutter und ihr Kind sind regelmäßige Messungen während der Schwangerschaft.
  • Wenn der Blutdruck schon behandelt wird, sollte morgens und abends gemessen werden.

Blutdruck messen in der Apotheke

Probleme mit dem Blutdruck? Kommen Sie in Ihre staggenborg - apotheke im Marktkauf und lassen Sie sich von uns den Blutdruck messen. Wir zeigen Ihnen bei Bedarf auch gern, wie die Selbstmessung funktioniert und worauf Sie dabei achten müssen.

Das passende Messgerät

Lassen Sie sich vor dem Kauf eines Blutdruckmessgeräts am besten bei uns beraten. Wenn Sie zum Beispiel Herzrhythmusstörungen haben, gibt es spezielle Geräte, die einen unregelmäßigen Herzschlag erkennen und eine Warnmeldung abgeben. Achten Sie zudem immer darauf, dass das Gerät geeicht ist. Das ist am Prüfsiegel erkennbar.

Für eine verlässliche Messung zu Hause steht eine Vielzahl an Geräten zur Verfügung. Sie verfügen in der Regel über große Displays, kontrollieren den richtigen Sitz der Manschette, zeigen neben dem Blutdruck auch den Pulsschlag pro Minute an und speichern die Messwerte – je nach Gerät sogar für mehrere Personen. Auch ältere Menschen können so ihren Blutdruck einfach und sicher selbst kontrollieren. Grundsätzlich kommen zwei Gerätevarianten infrage:

In der Regel messen Oberarmgeräte genauer. Wichtig ist jedoch, dass die Manschette den passenden Durchmesser hat, denn zu schmale oder zu breite Manschetten können falsche Werte anzeigen.

Die Manschette sollte etwa zwei bis drei Zentimeter oberhalb der Ellenbeuge angelegt werden, was sich an einer Markierung gut erkennen lässt. Sollte die Breite nicht passen, zum Beispiel bei einem schmalen oder zu großen Oberarmumfang, können Sie bei uns in Ihrer Apotheke die entsprechende Manschette bestellen.
Geräte fürs Handgelenk sind beliebt, weil sie kleiner und tragbarer sind sowie einfach zu handhaben. Allerdings ist das Risiko für Messfehler etwas höher als bei Oberarmgeräten.

Richtig Blutdruck messen – so geht’s

Bei der ersten Messung ist es sinnvoll, nacheinander an beiden Armen zu messen. Später sollte man immer an dem Arm mit dem höheren Wert messen. Wenn Sie den Blutdruck täglich kontrollieren, empfiehlt es sich, zweimal hintereinander mit einer Pause von einigen Minuten zu messen und die Werte in einem Blutdruckpass zu notieren. Notieren Sie darin immer den niedrigeren Wert. 

  1. Kontrollieren Sie Ihren Blutdruck am besten immer vor dem Essen und bevor Sie Medikamente einnehmen.
  2. Entspannen Sie sich und warten Sie vor Messbeginn mindestens drei bis fünf Minuten, bis Sie vollständig zur Ruhe gekommen sind.
  3. Verzichten Sie möglichst eine Stunde vor der Messung auf Kaffee, Alkohol und Nikotin.
  4. Messen Sie in entspannter Sitzposition möglichst immer zur selben Zeit und am selben Arm.
  5. Schieben Sie lange enge Ärmel nicht hoch, sondern ziehen Sie das Oberteil lieber aus, damit das Blut frei zirkulieren kann.
  6. Halten Sie während des Messens den Arm ruhig, schlagen Sie die Beine nicht übereinander und sprechen Sie nicht.
  7. Die Manschette muss immer in Herzhöhe sein: Beim Messen am Oberarm den Arm entspannt auf den Tisch legen. Beim Messen am Handgelenk sollte der Arm diagonal über der Brust und die Hand auf der Schulter liegen.
  8. Notieren Sie Messwerte, Datum und Tageszeit in den Blutdruckpass, den Sie bei Bedarf auch bei uns in Ihrer Apotheke erhalten. Schreiben Sie auch auf, welche Medikamente Sie wann eingenommen haben. Den Pass nehmen Sie zu jedem Arzttermin mit.

Systolisch und diastolisch

Gemessen wird der Blutdruck in der Einheit Millimeter Quecksilbersäule (mmHg). Dabei werden zwei Werte – der systolische und der diastolische – ermittelt. Die erste Zahl, der systolische Blutdruck (oberer Messwert), misst den Druck in der linken Herzkammer, wenn sich das Herz zusammenzieht und das Blut in die Hauptschlagader (Aorta) pumpt. Der zweite, diastolische Wert (unterer Messwert) beschreibt den Druck, wenn das Herz erschlafft und sich wieder mit Blut füllt.

  • Optimale Werte: unter 120 mmHg systolisch und unter 80 mmHg diastolisch
  • Normale Werte: 120 bis 129 mmHg systolisch und 80 bis 84 mmHg diastolisch
  • Hochnormale Werte: 130 bis 139 mmHg systolisch und 85 bis 89 mmHg diastolisch
  • Leichte Hypertonie: 140 bis 159 mmHg systolisch und 90 bis 99 mmHg diastolisch
  • Mittelschwere Hypertonie: 160 bis 179 mmHg systolisch und 100 bis 109 mmHg diastolisch
  • Schwere Hypertonie: Ab 180 mmHg systolisch und 110 mmHg diastolisch

Ab Werten von 140/90 mmHg (permanent), bei bestimmten Vorerkrankungen auch schon bei niedrigeren Werten sollten Sie Ihre Ärztin oder Ihren Arzt aufsuchen und mit Medikamenten den Blutdruck senken.

Bei bestimmten Indikationen ist es auch möglich, ein Blutdruckgerät für die täglichen Messungen zu Hause auf Rezept zu erhalten.

Beim Arzt höhere Werte

Ihre Blutdruckwerte sind beim Arzt immer höher als zu Hause? Dann spricht man vom Weißkitteleffekt. Denn viele Menschen sind bei der Messung beim Arzt etwas aufgeregt. Zeigen Sie ihm deshalb auch Ihren Blutdruckpass mit den selbst gemessenen Werten.

Jan Henning Staggenborg,

Ihr Apotheker

Aktions-Angebote

49% gespart

GINKOBIL-ratiopharm

120 mg Filmtabletten 1)

Pflanzliches Arzneimittel bei geistigen Leistungsstörungen und Durchblutungsstörungen.

PZN 6680881

statt 92,99 2)

120 ST

46,99€

Jetzt bestellen
42% gespart

DICLOX

forte 20 mg/g Gel 1)

Schmerzgel zur Behandlung von akuten Zerrungen, Verstauchungen oder Prellungen.

PZN 16705004

statt 18,98 2)

100 G (109,90€ pro 1kg)

10,99€

Jetzt bestellen
43% gespart

NUROFEN

400 mg Weichkapseln 1)

Zur Anwendung bei Erwachsenen, bei leichten bis mäßig starken Schmerzen.

PZN 16225037

statt 10,48 2)

20 ST

5,99€

Jetzt bestellen
27% gespart

EUCERIN

AtopiControl Akut Creme

Mit regenerierenden, juckreizlindernden, antibakteriellen und kühlenden Inhaltsstoffen.

PZN 15623422

statt 29,95 3)

100 ML (219,90€ pro 1l)

21,99€

Jetzt bestellen
27% gespart

EUCERIN

Anti-Age Hyaluron-Filler Tag LSF 30

Faltenauffüllende Anti-Age Tagespflege mit Hyaluronsäure und LSF 30.

PZN 13929074

statt 35,45 3)

50 ML (519,80€ pro 1l)

25,99€

Jetzt bestellen
42% gespart

LORANOPRO

5 mg Filmtabletten 1)

Zur Behandlung von Heuschnupfen.

PZN 13917740

statt 12,07 2)

18 ST

6,99€

Jetzt bestellen
32% gespart

WOBENZYM

magensaftresistente Tabletten 1)

Entzündungshemmendes Arzneimittel zur unterstützenden Enzymtherapie bei Arthrose, Verletzungen und Entzündungen.

PZN 13751831

statt 49,77 2)

100 ST

33,99€

Jetzt bestellen
36% gespart

CANEPHRON

Uno überzogene Tabletten 1)

Pflanzliches Arzneimittel bei leichten Beschwerden der Harnwege.

PZN 13655004

statt 24,97 2)

30 ST

15,99€

Jetzt bestellen
37% gespart

MOMETAHEXAL

Heuschnupfenspray 50µg/Spr.140 Spr.St 1)

Befreit die Nase 24 Stunden von Heuschnupfen-Symptomen.

PZN 11697286

statt 22,24 2)

18 G (777,22€ pro 1kg)

13,99€

Jetzt bestellen
41% gespart

SOVENTOL

Hydrocortisonacetat 0,5% Creme 1)

Bei mäßig ausgeprägten geröteten entzündlichen oder allergischen Hauterkrankungen.

PZN 10714350

statt 9,97 2)

15 G (392,67€ pro 1kg)

5,89€

Jetzt bestellen
30% gespart

ARTELAC

Splash MDO Augentropfen

Schützende Pflege für trockene, gereizte und brennende Augen, auch für Kontaktlinsenträger geeignet.

PZN 7707027

statt 16,45 3)

1X10 ML (1149,00€ pro 1l)

11,49€

Jetzt bestellen
40% gespart

LORANO

akut Tabletten 1)

Zur Behandlung der Beschwerden bei allergischen Entzündungen.

PZN 7222502

statt 10,42 2)

20 ST

6,29€

Jetzt bestellen
41% gespart

VOMEX

A Dragees 50 mg überzogene Tabletten 1)

Mittel gegen Übelkeit und Erbrechen.

PZN 4274616

statt 8,50 2)

20 ST

4,99€

Jetzt bestellen
29% gespart

VITAMIN

B-KOMPLEX-ratiopharm Kapseln

Nahrungsergänzungsmittel mit allen Vitaminen des B-Komplexes.

PZN 4132750

statt 23,95 3)

60 ST

16,99€

Jetzt bestellen
36% gespart

LADIVAL

allergische Haut Gel LSF 30

Sonnenschutz speziell für empfindliche und allergische Haut. Wasserfestes Gel für sofortigen Schutz vor UV-Strahlen und Hautirritationen.

PZN 3373492

statt 24,30 3)

200 ML (77,45€ pro 1l)

15,49€

Jetzt bestellen
28% gespart

MAGNESIUM

DIASPORAL 400 Extra Trinkgranulat

Nahrungsergänzungsmittel bei erhöhtem Magnesiumbedarf. Trinkgranulat mit Orangensaftkonzentrat.

PZN 3355608

statt 24,95 3)

50 ST

17,99€

Jetzt bestellen
37% gespart

ELMEX

GELEE 1)

Zur Vorbeugung gegen Karies und zur Behandlung überempfindlicher Zahnhälse. Ab 6 Jahre.

PZN 3120822

statt 15,97 2)

25 G (399,60€ pro 1kg)

9,99€

Jetzt bestellen
21% gespart

GRANU

FINK Femina Kapseln 1)

Zur Stärkung oder Kräftigung der Blasenfunktion bei Blasenschwäche.

PZN 3046327

statt 49,10 2)

120 ST

38,99€

Jetzt bestellen
44% gespart

CETIRIZIN-ratiopharm

bei Allergien 10 mg Filmtabl. 1)

Antiallergikum bei z.B. Heuschnupfen.

PZN 2158159

statt 21,36 2)

50 ST

11,99€

Jetzt bestellen
44% gespart

ASS-ratiopharm

100 mg TAH Tabletten 1)

Zur Gerinnungshemmung bei Erkrankungen der Herzkranzgefäße, insbesondere bei akutem Herzinfarkt.Zur Vorbeugung eines erneuten Herzinfarktes. Nach gefäßchirurgischen Operationen. Zur Vorbeugung von Hirninfarkten.

PZN 1343682

statt 5,32 2)

100 ST

2,99€

Jetzt bestellen
43% gespart

SOVENTOL

Gel 1)

Schnelle Juckreizlinderung. Ohne Duft und Konservierungsstoffe. Spürbar schon nach 60 Sekunden.

PZN 949632

statt 7,50 2)

20 G (214,50€ pro 1kg)

4,29€

Jetzt bestellen
28% gespart

CALCIUM

SANDOZ Sun Brausetabletten

Nahrungsergänzungsmittel mit Calcium, Beta-Carotin, Vitamin C und E. Mit Orangen-Citrusgeschmack.

PZN 729971

statt 10,80 3)

20 ST

7,79€

Jetzt bestellen
42% gespart

LOPERAMID-ratiopharm

akut 2 mg Filmtabletten 1)

Zur symptomatischen Behandlung von akuten Durchfällen für Erwachsene und Kinder ab 12 Jahren.

PZN 251191

statt 5,20 2)

10 ST

2,99€

Jetzt bestellen

Abgabe in haushaltsüblichen Mengen, solange der Vorrat reicht. Für Druck- und Satzfehler keine Haftung.
1) Zu Risiken und Nebenwirkungen lesen Sie die Packungsbeilage und fragen Sie Ihren Arzt oder Apotheker.
2) Angabe nach der deutschen Arzneimitteltaxe Apothekenerstattungspreis (AEP). Der AEP ist keine unverbindliche Preisempfehlung der Hersteller. Der AEP ist ein von den Apotheken in Ansatz gebrachter Preis für rezeptfreie Arzneimittel. Er entspricht in der Höhe dem für Apotheken verbindlichen Abgabepreis, zu dem eine Apotheke in bestimmten Fällen (z.B. bei Kindern unter 12 Jahren) das Produkt mit der gesetzlichen Krankenversicherung abrechnet. Der AEP ist der allgemeine Erstattungspreis im Falle einer Kostenübernahme durch die gesetzlichen Krankenkassen, vor Abzug eines Zwangsrabattes (zur Zeit 5%) nach §130 Abs. 1 SGB V.
3) Unverbindliche Preisempfehlung des Herstellers (UVP).

Der Artikel hat Ihnen gefallen?

Dann teilen Sie ihn doch mit anderen.

Das könnte Sie auch interessieren

staggenborg - apotheke im Marktkauf

staggenborg - apotheke im Marktkauf

Peiner Hag 1

25497 Prisdorf

Öffnungszeiten

Montag bis Freitag
08:00 bis 20:00 Uhr


Samstag
08:00 bis 20:00 Uhr


PayBack

Ihr exklusiver Rabatt

Nutzen Sie jetzt Ihre Punktechancen und profitieren Sie von Ihren PayBack Vorteilen!

mehr lesen >

www.payback.de

Abgabe in haushaltsüblichen Mengen, solange der Vorrat reicht. Für Druck- und Satzfehler keine Haftung.
1) Zu Risiken und Nebenwirkungen lesen Sie die Packungsbeilage und fragen Sie Ihren Arzt oder Apotheker.
2) Angabe nach der deutschen Arzneimitteltaxe Apothekenerstattungspreis (AEP). Der AEP ist keine unverbindliche Preisempfehlung der Hersteller. Der AEP ist ein von den Apotheken in Ansatz gebrachter Preis für rezeptfreie Arzneimittel. Er entspricht in der Höhe dem für Apotheken verbindlichen Abgabepreis, zu dem eine Apotheke in bestimmten Fällen (z.B. bei Kindern unter 12 Jahren) das Produkt mit der gesetzlichen Krankenversicherung abrechnet. Der AEP ist der allgemeine Erstattungspreis im Falle einer Kostenübernahme durch die gesetzlichen Krankenkassen, vor Abzug eines Zwangsrabattes (zur Zeit 5%) nach §130 Abs. 1 SGB V.
3) Unverbindliche Preisempfehlung des Herstellers (UVP).

powered by apovena.de