Telefon: 04101 376877
Seniorenheim: Eine ältere und eine jüngere Frau mit Einmalhandschuh und Mund-Nasen-Maske blicken sich durch eine Fensterscheibe an und halten eine Hand aneinander.
iStock/xavierarnau
Symbolbild

Die Vorsichtsmaßnahmen bei Heimbesuchen werden weiter gelockert. Auch Umarmungen sind in manchen Bundesländern wieder erlaubt. Was sonst noch zu beachten ist.

Für viele Bewohner von Pflege- und Seniorenheimen waren die strengen Vorsichtsmaßnahmen mit Besuchsverboten besonders belastend. Zu ihrer eigenen Sicherheit konnten sie Angehörige und Bekannte nicht persönlich empfangen und zum Teil selbst das Haus nicht verlassen.

Das hat gute Gründe: Wegen ihres Alters und möglicher Vorerkrankungen sind viele Heimbewohner einem höheren Risiko ausgesetzt, dass im Falle einer Infektion eine Covid-19-Erkrankung schwerer verläuft. Zudem arbeitet das Immunsystem bei älteren Menschen nicht mehr so effektiv wie bei jüngeren Menschen.

Bisherige Regeln

Die meisten Bewohner in Senioren- und Pflegeheimen können Besuch empfangen. Allerdings nach strengen Vorgaben:

– Nur nahe Angehörige und enge Bezugspersonen dürfen Heimbewohner besuchen.

– Pro Woche darf ein Bewohner nur einen Besucher für maximal eine Stunde empfangen, wenn es in der Einrichtung keinen Coronafall gibt. Die Besucher sollten nicht wechseln und werden in der Regel mit Datum, Namen und Telefonnummer registriert.

– Der Mindestabstand von 1,5 Metern muss eingehalten werden.

– Der Besucher muss einen Mund-und-Nasen-Schutz tragen, und zwar mindestens eine sogenannte OP-Maske. Alltagsmasken aus Stoff, wie sie in Geschäften und öffentlichen Verkehrsmitteln zulässig sind, reichen nicht aus. Geeignete Masken erhalten Sie bei uns in Ihrer Apotheke. Rufen Sie uns gerne an, um Masken zu reservieren.

Die einzelnen Bundesländer können entscheiden, wie die Vorgaben genau umgesetzt werden. In einzelnen Landkreisen und Kommunen wurden die Maßnahmen inzwischen gelockert. Rufen Sie am besten vor einem Besuch im jeweiligen Heim an, um sich nach den geltenden Bestimmungen zu erkundigen.

Beim Heimbesuch beachten

Auch wenn Besuche im Heim wieder gestattet sind, empfiehlt das Bundesgesundheitsministerium immer zu hinterfragen, ob der persönliche Kontakt unbedingt nötig ist. Nach wie vor besteht ein potenzielles Risiko, sich selbst oder andere anzustecken. Wenn Sie einen Besuch planen, ist es nicht nur wichtig, eine Mund-Nasen-Maske zu tragen und den Abstand von mindestens 1,5 Metern einzuhalten, sondern auch die folgenden Vorsichtsmaßnahmen zu beachten:

– Machen Sie keinen Heimbesuch, wenn Sie sich krank fühlen und zum Beispiel Symptome wie bei einer Erkältung oder einem Magen-Darm-Infekt haben. Bleiben Sie dann unbedingt zu Hause.

– Waschen und desinfizieren Sie Ihre Hände, wenn Sie das Heim betreten und verlassen. Auch während des Besuchs kann eine Desinfektion immer mal wieder sinnvoll sein. In den Heimen finden sich Spender zur Handdesinfektion im Eingangsbereich. Händedesinfektionsmittel für unterwegs erhalten Sie bei uns in Ihrer Apotheke.

– Halten Sie nicht nur zu Heimbewohnern Abstand, sondern auch zum Personal.

– Vermeiden Sie Körperkontakt zu Heimbewohnern.

– Wenn Sie niesen müssen, tun Sie das in die Armbeuge oder in ein Taschentuch, das Sie danach im Mülleimer entsorgen.

– Halten Sie die Hände vom Gesicht fern. Berühren Sie vor allem nicht die Augen und auch nicht die Mund-Nasen-Maske. Was Sie beim Umgang mit der Mund-Nasen-Maske beachten sollten, lesen Sie in unserem Beitrag „Fehler beim Umgang mit der Maske vermeiden“.

Maske wechseln

Denken Sie daran, Einwegmasken nach dem Tragen im Restmüll zu entsorgen. Berühren Sie die Masken nur mit sauberen Händen und möglichst nur an den Bändern, damit sich keine Bakterien und Pilze darauf ansiedeln.

Jan Henning Staggenborg,

Ihr Apotheker

Aktions-Angebote

49% gespart

GINKOBIL-ratiopharm

120 mg Filmtabletten 1)

Pflanzliches Arzneimittel bei geistigen Leistungsstörungen und Durchblutungsstörungen.

PZN 6680881

statt 92,99 2)

120 ST

46,99€

Jetzt bestellen
42% gespart

DICLOX

forte 20 mg/g Gel 1)

Schmerzgel zur Behandlung von akuten Zerrungen, Verstauchungen oder Prellungen.

PZN 16705004

statt 18,98 2)

100 G (109,90€ pro 1kg)

10,99€

Jetzt bestellen
43% gespart

NUROFEN

400 mg Weichkapseln 1)

Zur Anwendung bei Erwachsenen, bei leichten bis mäßig starken Schmerzen.

PZN 16225037

statt 10,48 2)

20 ST

5,99€

Jetzt bestellen
27% gespart

EUCERIN

AtopiControl Akut Creme

Mit regenerierenden, juckreizlindernden, antibakteriellen und kühlenden Inhaltsstoffen.

PZN 15623422

statt 29,95 3)

100 ML (219,90€ pro 1l)

21,99€

Jetzt bestellen
27% gespart

EUCERIN

Anti-Age Hyaluron-Filler Tag LSF 30

Faltenauffüllende Anti-Age Tagespflege mit Hyaluronsäure und LSF 30.

PZN 13929074

statt 35,45 3)

50 ML (519,80€ pro 1l)

25,99€

Jetzt bestellen
42% gespart

LORANOPRO

5 mg Filmtabletten 1)

Zur Behandlung von Heuschnupfen.

PZN 13917740

statt 12,07 2)

18 ST

6,99€

Jetzt bestellen
32% gespart

WOBENZYM

magensaftresistente Tabletten 1)

Entzündungshemmendes Arzneimittel zur unterstützenden Enzymtherapie bei Arthrose, Verletzungen und Entzündungen.

PZN 13751831

statt 49,77 2)

100 ST

33,99€

Jetzt bestellen
36% gespart

CANEPHRON

Uno überzogene Tabletten 1)

Pflanzliches Arzneimittel bei leichten Beschwerden der Harnwege.

PZN 13655004

statt 24,97 2)

30 ST

15,99€

Jetzt bestellen
37% gespart

MOMETAHEXAL

Heuschnupfenspray 50µg/Spr.140 Spr.St 1)

Befreit die Nase 24 Stunden von Heuschnupfen-Symptomen.

PZN 11697286

statt 22,24 2)

18 G (777,22€ pro 1kg)

13,99€

Jetzt bestellen
41% gespart

SOVENTOL

Hydrocortisonacetat 0,5% Creme 1)

Bei mäßig ausgeprägten geröteten entzündlichen oder allergischen Hauterkrankungen.

PZN 10714350

statt 9,97 2)

15 G (392,67€ pro 1kg)

5,89€

Jetzt bestellen
30% gespart

ARTELAC

Splash MDO Augentropfen

Schützende Pflege für trockene, gereizte und brennende Augen, auch für Kontaktlinsenträger geeignet.

PZN 7707027

statt 16,45 3)

1X10 ML (1149,00€ pro 1l)

11,49€

Jetzt bestellen
40% gespart

LORANO

akut Tabletten 1)

Zur Behandlung der Beschwerden bei allergischen Entzündungen.

PZN 7222502

statt 10,42 2)

20 ST

6,29€

Jetzt bestellen
41% gespart

VOMEX

A Dragees 50 mg überzogene Tabletten 1)

Mittel gegen Übelkeit und Erbrechen.

PZN 4274616

statt 8,50 2)

20 ST

4,99€

Jetzt bestellen
29% gespart

VITAMIN

B-KOMPLEX-ratiopharm Kapseln

Nahrungsergänzungsmittel mit allen Vitaminen des B-Komplexes.

PZN 4132750

statt 23,95 3)

60 ST

16,99€

Jetzt bestellen
36% gespart

LADIVAL

allergische Haut Gel LSF 30

Sonnenschutz speziell für empfindliche und allergische Haut. Wasserfestes Gel für sofortigen Schutz vor UV-Strahlen und Hautirritationen.

PZN 3373492

statt 24,30 3)

200 ML (77,45€ pro 1l)

15,49€

Jetzt bestellen
28% gespart

MAGNESIUM

DIASPORAL 400 Extra Trinkgranulat

Nahrungsergänzungsmittel bei erhöhtem Magnesiumbedarf. Trinkgranulat mit Orangensaftkonzentrat.

PZN 3355608

statt 24,95 3)

50 ST

17,99€

Jetzt bestellen
37% gespart

ELMEX

GELEE 1)

Zur Vorbeugung gegen Karies und zur Behandlung überempfindlicher Zahnhälse. Ab 6 Jahre.

PZN 3120822

statt 15,97 2)

25 G (399,60€ pro 1kg)

9,99€

Jetzt bestellen
21% gespart

GRANU

FINK Femina Kapseln 1)

Zur Stärkung oder Kräftigung der Blasenfunktion bei Blasenschwäche.

PZN 3046327

statt 49,10 2)

120 ST

38,99€

Jetzt bestellen
44% gespart

CETIRIZIN-ratiopharm

bei Allergien 10 mg Filmtabl. 1)

Antiallergikum bei z.B. Heuschnupfen.

PZN 2158159

statt 21,36 2)

50 ST

11,99€

Jetzt bestellen
44% gespart

ASS-ratiopharm

100 mg TAH Tabletten 1)

Zur Gerinnungshemmung bei Erkrankungen der Herzkranzgefäße, insbesondere bei akutem Herzinfarkt.Zur Vorbeugung eines erneuten Herzinfarktes. Nach gefäßchirurgischen Operationen. Zur Vorbeugung von Hirninfarkten.

PZN 1343682

statt 5,32 2)

100 ST

2,99€

Jetzt bestellen
43% gespart

SOVENTOL

Gel 1)

Schnelle Juckreizlinderung. Ohne Duft und Konservierungsstoffe. Spürbar schon nach 60 Sekunden.

PZN 949632

statt 7,50 2)

20 G (214,50€ pro 1kg)

4,29€

Jetzt bestellen
28% gespart

CALCIUM

SANDOZ Sun Brausetabletten

Nahrungsergänzungsmittel mit Calcium, Beta-Carotin, Vitamin C und E. Mit Orangen-Citrusgeschmack.

PZN 729971

statt 10,80 3)

20 ST

7,79€

Jetzt bestellen
42% gespart

LOPERAMID-ratiopharm

akut 2 mg Filmtabletten 1)

Zur symptomatischen Behandlung von akuten Durchfällen für Erwachsene und Kinder ab 12 Jahren.

PZN 251191

statt 5,20 2)

10 ST

2,99€

Jetzt bestellen

Abgabe in haushaltsüblichen Mengen, solange der Vorrat reicht. Für Druck- und Satzfehler keine Haftung.
1) Zu Risiken und Nebenwirkungen lesen Sie die Packungsbeilage und fragen Sie Ihren Arzt oder Apotheker.
2) Angabe nach der deutschen Arzneimitteltaxe Apothekenerstattungspreis (AEP). Der AEP ist keine unverbindliche Preisempfehlung der Hersteller. Der AEP ist ein von den Apotheken in Ansatz gebrachter Preis für rezeptfreie Arzneimittel. Er entspricht in der Höhe dem für Apotheken verbindlichen Abgabepreis, zu dem eine Apotheke in bestimmten Fällen (z.B. bei Kindern unter 12 Jahren) das Produkt mit der gesetzlichen Krankenversicherung abrechnet. Der AEP ist der allgemeine Erstattungspreis im Falle einer Kostenübernahme durch die gesetzlichen Krankenkassen, vor Abzug eines Zwangsrabattes (zur Zeit 5%) nach §130 Abs. 1 SGB V.
3) Unverbindliche Preisempfehlung des Herstellers (UVP).

Der Artikel hat Ihnen gefallen?

Dann teilen Sie ihn doch mit anderen.

Das könnte Sie auch interessieren

staggenborg - apotheke im Marktkauf

staggenborg - apotheke im Marktkauf

Peiner Hag 1

25497 Prisdorf

Öffnungszeiten

Montag bis Freitag
08:00 bis 20:00 Uhr


Samstag
08:00 bis 20:00 Uhr


PayBack

Ihr exklusiver Rabatt

Nutzen Sie jetzt Ihre Punktechancen und profitieren Sie von Ihren PayBack Vorteilen!

mehr lesen >

www.payback.de

Abgabe in haushaltsüblichen Mengen, solange der Vorrat reicht. Für Druck- und Satzfehler keine Haftung.
1) Zu Risiken und Nebenwirkungen lesen Sie die Packungsbeilage und fragen Sie Ihren Arzt oder Apotheker.
2) Angabe nach der deutschen Arzneimitteltaxe Apothekenerstattungspreis (AEP). Der AEP ist keine unverbindliche Preisempfehlung der Hersteller. Der AEP ist ein von den Apotheken in Ansatz gebrachter Preis für rezeptfreie Arzneimittel. Er entspricht in der Höhe dem für Apotheken verbindlichen Abgabepreis, zu dem eine Apotheke in bestimmten Fällen (z.B. bei Kindern unter 12 Jahren) das Produkt mit der gesetzlichen Krankenversicherung abrechnet. Der AEP ist der allgemeine Erstattungspreis im Falle einer Kostenübernahme durch die gesetzlichen Krankenkassen, vor Abzug eines Zwangsrabattes (zur Zeit 5%) nach §130 Abs. 1 SGB V.
3) Unverbindliche Preisempfehlung des Herstellers (UVP).

powered by apovena.de