Öffnungszeiten heute: von 08:00 bis 20:00 Uhr
Telefon: 04101 376877
Propolis und Honig: Gesundes von der Biene
iStock/sumikophoto
Symbolbild

Im Bienenstock steckt nicht nur eine süße Köstlichkeit, sondern auch eine Menge Gesundes. Wie wir Honig und das Schutzharz Propolis für unser Wohlbefinden nutzen können.

Noch nie von Propolis gehört? Circa 50 bis 200 Gramm der wachsartigen Substanz produzieren die Arbeiterbienen eines Volks pro Jahr, um den Bienenstock abzudichten und die Waben vor Mikroorganismen zu schützen. Die Bienen nutzen dabei die klebrigen, harzigen Absonderungen von Knospen und Blättern und vermischen sie mit eigenem Drüsensekret und Wachs. Propolis wirkt gegen Bakterien, Viren und Pilze und ist so ein idealer Schutz für das Heim der Bienen und wird nicht umsonst auch als äußeres Immunsystem der Bienen bezeichnet.

Propolis – seit Jahrtausenden bewährt

Bereits die alten Ägypter erkannten die Vorteile von Propolis und nutzten das Schutzharz bei kleinen Verletzungen und Entzündungen. Bis heute wird Propolis in der Naturheilkunde verwendet, um Bakterien zu bekämpfen, Infektionen vorzubeugen und die Abwehrkräfte zu unterstützen. Allerdings kann sich die Zusammensetzung von Propolis von Bienenstock zu Bienenstock je nach örtlichen Gegebenheiten stark unterscheiden. Durch standardisierte Herstellungsverfahren enthalten Propolisprodukte aus Ihrer Apotheke eine einheitliche Konzentration der enthaltenen Wirkstoffe (Polyphenole) in hoher Qualität und Reinheit.

So hilft Propolis

Propolisprodukte erhalten Sie bei uns in Ihrer Apotheke in verschiedenen Darreichungsformen, zum Beispiel Mund- und Rachenspray, Lutschpastillen und Kapseln zum Einnehmen als natürliche Ergänzung für Ihre Hausapotheke. Sprechen Sie uns an, wir beraten Sie gerne.

In Zeiten erhöhter Infektanfälligkeit oder starker Belastung kann die Kombination von Propolis und Zink die Abwehrkräfte unterstützen. Zink ist ein wichtiges Spurenelement, das zu einer normalen Funktion des Immunsystems beiträgt. Dank Propolis sollen eingedrungene Krankheitserreger effizienter bekämpft werden. Entsprechende Kombinationen gibt es auch für Vegetarier als Kapseln zum Einnehmen.
Bei Heiserkeit und Kratzen im Hals wirken Pastillen mit Propolisextrakt und Salbei wohltuend und beruhigend. Sie unterstützen den Heilungsprozess der Schleimhäute und schonen die angegriffene Stimme. Für Kinder ab vier Jahren gibt es spezielle zuckerfreie Propolis-Hustenpastillen mit fruchtigem Kirscharoma. 
Ein Mundgel oder -spray mit Propolisextrakt wirkt antibakteriell und wundheilungsfördernd bei Schleimhautentzündungen, Druckstellen oder schmerzhaften Bläschen im Mund. Zahncreme und Mundspülung mit den Wirkstoffen aus Propolis stärken zudem das Zahnfleisch und helfen, Parodontose und Mundgeruch vorzubeugen.
Für spröde Lippen ist ein spezieller Lippenbalsam mit Propolisextrakt empfehlenswert. Er hält die Lippen auch unter der Mund-Nasen-Maske geschmeidig und schützt vor dem Austrocknen.

Propolis: Vorsicht bei Allergien

Wer auf Wespen- oder Bienenstiche oder auch Pollen allergisch reagiert, sollte auf die Einnahme von Propolis verzichten, um allergischen Reaktionen vorzubeugen. Testen Sie bei äußerlicher Anwendung die Wirkung erst auf einer kleinen Hautstelle, zum Beispiel in der Ellenbogenbeuge.

Honig – Speise der Götter

Honig ist wie Propolis schon seit Jahrtausenden beliebt und wurde von den Ägyptern als „Speise der Götter“ bezeichnet. Sie züchteten bereits Bienen und nutzten den Honig für ihre Gesundheit. Auch heute ist Honig beliebt wie nie, rund ein Kilogramm essen die Deutschen pro Jahr. Und dabei gibt es viele Sorten zu entdecken, nicht nur Blütenhonig, sondern je nach Blütezeit und Region unter anderem auch Raps-, Kastanien- oder Waldhonig. Mittlerweile gibt es circa 100 Sorten des „flüssigen Glücks“ allein auf dem deutschen Markt.

Bewährt bei Husten

Honig gilt als ein wohltuendes Heilmittel, wenn die Schleimhaut im Rachen bei Husten gereizt ist. Wissenschaftler der Oxford Medical School haben Studien zur Wirksamkeit von Honig ausgewertet und kommen zu dem Ergebnis, dass Honig die Behandlung von Husten effektiv unterstützen kann. Zum Teil waren die Hustenanfälle deutlich schwächer ausgeprägt, wenn Honig zur Linderung angewendet wurde. Zudem klangen die Symptome schneller ab.

Manuka-Honig wirkt antibakteriell

Unter den Honigsorten wird besonders dem neuseeländischen Manuka-Honig eine antibakterielle und entzündungshemmende Wirksamkeit nachgesagt. Er gilt als sogenannter Spezialhonig und muss strenge Kriterien wie Reinhaltung, Wirkung und biologische Sicherheit erfüllen. Vorsicht: Tragen Sie auf Wunden niemals Speisehonig auf, da dieser nicht auf seine Reinheit und entsprechende Wirksamkeit überprüft ist.

Ist Honig gesünder als Zucker?

Honig ist zwar ein reines Naturprodukt und wird oft als gesunde Alternative zu Industriezucker bezeichnet. Tatsächlich enthält er zwar Antioxidantien, die der Gesundheit zugutekommen können. Doch Honig ist nur eine andere Art von Zucker und enthält pro Esslöffel immerhin etwa 64 Kalorien. Auch Honig sollte deshalb als Süßungsmittel nur in Maßen genossen werden.

Honig gegen Allergien?

Die Vermutung, Honig aus der Region könne Beschwerden bei Pollenallergie vorbeugen oder lindern, konnte durch Forschungsergebnisse nicht bestätigt werden. Zudem lässt sich nie exakt sagen, welche Pollenarten in einem bestimmten Honig enthalten sind. Der Heuschnupfen wird darüber hinaus in der Regel von Baum- und Gräserpollen verursacht und nicht von den Blumen, an denen Bienen ihren Honig sammeln.

Kein Honig für Kleinkinder

Eine Tasse Tee mit Honig kann bei Erkältungen vor nächtlichen Hustenattacken schützen. Allerdings ist Honig für Kinder unter einem Jahr prinzipiell nicht geeignet. Denn Honig kann Sporen von Clostridium botulinum enthalten, ein Bakterium, das bei Babys eine lebensbedrohliche Darmkrankheit auslösen kann, da ihre Körperabwehr und Darmflora noch nicht ausreichend ausgebildet sind. Das gilt auch für Honig in Gebäck oder Gekochtem, da die Sporen hitzebeständig sind.

Milch mit Honig gegen Halsschmerzen

Sie spüren schon, dass eine Erkältung naht? Trinken Sie vor dem Einschlafen eine Tasse heiße Milch oder Tee mit Honig. Der Honig beruhigt die Schleimhäute, die Wärme wirkt schmerzlindernd und fördert das Einschlafen.

Jan Henning Staggenborg,

Ihr Apotheker

Aktions-Angebote

45% gespart

PFERDESALBE

WEPA

Pferdesalbe wurde ursprünglich eingesetzt, um die strapazierten Muskeln und Gelenke von Reitpferden zu pflegen. Ideal für den menschlichen Bewegungsapparat im Alltag.

PZN 6828237

statt 10,98 3)

500 ML (1,20€ pro 100ML)

5,99€

Jetzt bestellen
37% gespart

VITAMIN

B-KOMPLEX-ratiopharm Kapseln

Enthält alle wichtigen Vitamine des B Komplexes in ausreichender Dosierung.

PZN 4132750

statt 19,90 3)

60 ST

12,49€

Jetzt bestellen
32% gespart

BASICA

compact Tabletten

Nahrungsergänzungsmittel mit basischen Mineralstoffen und Spurenelementen.

PZN 4787669

statt 36,50 3)

360 ST

24,99€

Jetzt bestellen
31% gespart

ORTHOMOL

Vital F oder M Trinkfläschchen/Kaps.Kombipack.

Nahrungsergänzungsmittel speziell für Frauen

PZN 1319689

statt 64,99 3)

30 ST

44,99€

Jetzt bestellen
Unser Angebot

MERIDOL

Mundspül Lösung

meridol Mundspül-Lösung schützt wirksam vor Gingivitis und Parodontitis und fördert eine gesunde Mundflora.

PZN 3713120

400 ML (1,12€ pro 100ML)

4,49€

Jetzt bestellen

Abgabe in haushaltsüblichen Mengen, solange der Vorrat reicht. Für Druck- und Satzfehler keine Haftung.
1) Zu Risiken und Nebenwirkungen lesen Sie die Packungsbeilage und fragen Sie Ihren Arzt oder Apotheker.
2) Angabe nach der deutschen Arzneimitteltaxe Apothekenerstattungspreis (AEP). Der AEP ist keine unverbindliche Preisempfehlung der Hersteller. Der AEP ist ein von den Apotheken in Ansatz gebrachter Preis für rezeptfreie Arzneimittel. Er entspricht in der Höhe dem für Apotheken verbindlichen Abgabepreis, zu dem eine Apotheke in bestimmten Fällen (z.B. bei Kindern unter 12 Jahren) das Produkt mit der gesetzlichen Krankenversicherung abrechnet. Der AEP ist der allgemeine Erstattungspreis im Falle einer Kostenübernahme durch die gesetzlichen Krankenkassen, vor Abzug eines Zwangsrabattes (zur Zeit 5%) nach §130 Abs. 1 SGB V.
3) Unverbindliche Preisempfehlung des Herstellers (UVP).

Der Artikel hat Ihnen gefallen?

Dann teilen Sie ihn doch mit anderen.

Das könnte Sie auch interessieren

staggenborg - apotheke im Marktkauf

staggenborg - apotheke im Marktkauf

Peiner Hag 1

25497 Prisdorf

Öffnungszeiten

Montag bis Freitag
08:00 bis 20:00 Uhr


Samstag
08:00 bis 20:00 Uhr


Abgabe in haushaltsüblichen Mengen, solange der Vorrat reicht. Für Druck- und Satzfehler keine Haftung.
1) Zu Risiken und Nebenwirkungen lesen Sie die Packungsbeilage und fragen Sie Ihren Arzt oder Apotheker.
2) Angabe nach der deutschen Arzneimitteltaxe Apothekenerstattungspreis (AEP). Der AEP ist keine unverbindliche Preisempfehlung der Hersteller. Der AEP ist ein von den Apotheken in Ansatz gebrachter Preis für rezeptfreie Arzneimittel. Er entspricht in der Höhe dem für Apotheken verbindlichen Abgabepreis, zu dem eine Apotheke in bestimmten Fällen (z.B. bei Kindern unter 12 Jahren) das Produkt mit der gesetzlichen Krankenversicherung abrechnet. Der AEP ist der allgemeine Erstattungspreis im Falle einer Kostenübernahme durch die gesetzlichen Krankenkassen, vor Abzug eines Zwangsrabattes (zur Zeit 5%) nach §130 Abs. 1 SGB V.
3) Unverbindliche Preisempfehlung des Herstellers (UVP).

powered by apovena.de